Customer Story - Problem-Managment

Problem Management mit Jira Software von Atlassian

Der Optimierung von Problem Management im Service und Support hat sich catworkx bei einem weltweit agierenden Kunden in der Automatenbranche gewidmet. Hauptanforderung in diesem Projekt war die Automation von Prozessen, die catworkx mit Jira Software von Atlassian sowie den Apps „Score Rating for Jira” und „Copy & Sync” erfolgreich umgesetzt hat. Weitere Projektschwerpunkte lagen auf verbesserter Transparenz, Planbarkeit und Effizienz.

Success Story Parkhaus Nürnberg

Nach achtjähriger Laufzeit: Aktualisierung und Erweiterung des Jira-Meldesystems im Parkhaus Nürnberg

Die PS Parkhaus Service Nürnberg GmbH verwaltet acht Parkhäuser in der Innenstadt und fünf Parkhäuser im Stadtgebiet von Nürnberg. 2011 wurde der Atlassian-Partner catworkx beauftragt, ein System zur Meldungsverfolgung zu implementieren, welches größtmögliche Transparenz beim automatisierten Meldeaufkommen, eine Klassifizierung der Meldungsvorgänge, deren interne Verwaltung und Nachverfolgbarkeit möglich machte. Jira wurde damals als Basislösung eingesetzt. Eine von catworkx entwickelte Schnittstelle (Transfer Agent) sorgt seitdem für die Kommunikation zwischen Jira und der Parkhaus-Sprechanlage. Nach acht Jahren stabiler Laufzeit ohne Aktualisierung des Systems machten 2019 neue Anforderungen (Arbeitszeiterfassung, Dauerparker, Stammdatenpflege) eine Aktualisierung und eine Erweiterung des bisherigen Meldesystems notwendig.

Success Story Johannes Kepler Universität Linz

Einsatz und die Verknüpfung von Confluence und Jira Service Management (JSM) an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz

Rund 21.000 Menschen studieren an Österreichs attraktivster Campusuniversität und können dabei aus mehr als 60 Studienrichtungen wählen. Die Johannes Kepler Universität Linz untermauert ihr Selbstverständnis als Lern-, Arbeits- und Lebensraum mit der umfassenden Campusattraktivierung. Dadurch entsteht die perfekte Infrastruktur einer modernen Universität – für Studierende, MitarbeiterInnen und Gäste der JKU. MMag.a Monika Straif leitet seit 2015 den IT Service Desk an der Johannes Kepler Universität. In dieser Funktion war sie maßgeblich für die Einführung von Jira Service Desk und Confluence verantwortlich. Frau Straif ist seit 2006 an der JKU tätig, dort hat sie auch Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftspädagogik studiert. Sie beschäftigt sich universitätsweit mit der Digitalisierung in der Lehre, der Entwicklung einer kundenorientierten und qualitativ hochwertigen Servicekultur und der Optimierung von Support-Prozessen.

Success Story Diebold Nixdorf

Diebold Nixdorf – Portfoliomanagement und regelmäßige Projektbudgetplanung/-kontrolle mit Jira

Die Produkte von Diebold Nixdorf sind in unserem Alltag an vielen Stellen zu finden: Das Unternehmen ist weltweit tätig und produziert sowohl die Hardware, als auch die Software für den Betrieb der Systeme in den Bereichen Banking (Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker) und Retail (Kassensysteme, Automaten für die Flaschenrückgabe). Seit Zusammenschluss der Diebold Inc. und der Wincor-Nixdorf AG im Jahr 2016 wächst das Unternehmen stetig, macht rund 4,5 Milliarden US Dollar Umsatz pro Jahr und beschäftigt über 23.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. Als Direktor Global PMO R&D verantwortet Steffen Lechte hier das Projektmanagement für die Prozesse, Methoden und Tools über alle Entwicklungsstandorte der LoB Systems der Diebold Nixdorf Inc.

Customer Story - Integrated Partner and User Portal

Integrated Project and User Portal (IPUP): Transparente und flexible Verwaltung von Projekten und Usern in großen Umgebungen

Entwicklungsabteilungen in großen Unternehmen führen oft ein Eigenleben in Hinsicht auf die Software, die sie für ihr Application Lifecycle Management (ALM) einsetzen. Das birgt Gefahren: Gerade in diesen Abteilungen, in denen es häufig um sensible Daten geht, sollten Transparenz und Nachvollziehbarkeit eigentlich oberstes Gebot sein. Verantwortliche müssen in der Lage sein, jederzeit zu überprüfen, welche Benutzer mit welchen Tools an welchen Projekten arbeiten. Vor dieser Herausforderung stand auch ein weltweit tätiger Hersteller von Automobilzubehör. Der langjährige Atlassian-Partner catworkx entwickelte für dieses Unternehmen ein Tool, mit dem Projekte nebst Zuordnung ihrer beteiligten Benutzer weitgehend automatisiert eingerichtet (provisioniert) werden: das Integrated Project and User Portal (IPUP).

Success Story Itensos

ITENOS GmbH – Zukunftsfähige Lösung für maximale Kunden- und Service-Orientierung

Die ITENOS GmbH mit Hauptsitz in Bonn ist seit über 24 Jahren am Markt und ein erfahrener Spezialist für sichere IT- und Telekommunikationslösungen. Im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive plante das Unternehmen, eine neue durchgängige Lösung für IT-Service-Management (Kunden-Service-Desk sowie interner IT-Service-Desk) einzuführen und entschied sich für catworkx als starken Partner für die Projektumsetzung.