Atlassian erwirbt Mindville

Atlassian hat Ende Juli die Übernahme von Mindville bekannt gegeben. Mindville, der Entwickler von Produkten für das Anlagen- und Konfigurationsmanagement, arbeitet seit seiner Gründung mit Atlassian zusammen. Mindville wurde im Jahr 2013 gegründet und ist für seine Produktlinie „Insight” bekannt. Alle Insight-Anwendungen sind weiterhin auf dem Atlassian-Marktplatz verfügbar.

Webinar: Agile Skalierung mit Atlassian Tools

Agile Skalierung mit Atlassian Tools

Das PI Planning (Program Increment Planning – zentrales Synchronisationsmeeting) innerhalb von SAFe® kann auch in der Remote-Variante erfolgreich und zudem kostensparend durchgeführt werden. In unserem Webinar zeigt Referent Christoph Piotrowski (SAFe® Program Consultant und Agile Coach bei catworkx), mit welchen Tools ein PI Planning auch aus der Ferne funktioniert und dadurch der Zusammenhalt über Teamgrenzen hinweg gestärkt werden kann.

Atlassian Logo

Atlassian-Blog: Bleiben Sie „code-connected“ mit zwölf neuen DevOps-Features

In einem jüngst veröffentlichten Blogbeitrag kündigt Atlassian zwölf neue Features für DevOps an, mit denen Entwickler schneller und besseren Code ausliefern können. So hat das Dashboard „Your Work“ in Bitbucket Cloud neue Funktionen erhalten – ebenso wie das automatisierte Änderungsmanagement – und Jira Software Cloud wurde um Automatisierungsfunktionen mit leistungsstarken neuen DevOps „Automation Triggers“ erweitert. Das Ziel, das Atlassian damit verfolgt: weniger Wechsel zwischen unterschiedlichen Programmen, weniger Besprechungen und weniger Benachrichtigungen der IT-Abteilung über Sicherheitsvorfälle.

Nachbericht: Erfolgreiches 4. catworkx Atlassian Symposium Vienna

Im altehrwürdigen Haus der Ingenieure im Palais Eschenbach fand das vierte catworkx Atlassian Symposium Vienna 2019 (kurz: CASV2019) statt. Das Symposium stand dieses Jahr unter dem Motto “Jeden Geschäftsprozess transparenter, schneller, effizienter gestalten – unter Einsatz von Atlassian-Tools”. Im gut besuchten Festsaal des Gebäudes stellten catworkx-Kunden und -Experten in spannenden, hochkarätigen Vorträgen ihre individuellen Lösungen vor. Vielseitig komplettiert wurde das Vortragsprogramm durch die Produkt-Präsentationen der internationalen App-Hersteller aus dem Atlassian Ecosystem.

Atlassian Logo

Atlassian passt zum 3. Oktober 2019 Lizenzpreise an

Mit einer Vorlaufzeit von 30 Tagen kündigte Atlassian am 3. September 2019 eine Anpassung seiner Lizenzpreise zum 3. Oktober 2019 an. Für Bestandskunden fallen die Anpassungen moderat aus: Serverprodukte steigen für Renewals und Upgrades um 15 %, dies gilt auch für Atlassian-Apps wie zum Beispiel Portfolio for Jira. Bei Data Center-Produkten erhöhen sich die Preise für Bestandskunden zwischen 10 und 25 % bei Renewals. Bei Upgrades von Server zu Data Center profitieren Kunden sogar von besonderen Discounts, die Atlassian einräumt. Bestehende Cloud-Lizenzen werden bei einem Renewal moderat erhöht. Wichtig: Bestandskunden können sich bei vorzeitiger Lizenzverlängerung noch bis zu 24 Monate die bisherigen Preise sichern.

News: Archivierung von Issues in der Data Center-Variante von Jira Software und Jira Service Desk

In einer großen Jira-Instanz oder in einem umfangreichen Jira Service Desk sammeln sich im Laufe der Zeit Tausende von neuen Projekten und Issues. Wenn Jira oder Jira Service Desk stark anwachsen, kann dies die Suche verlangsamen und auch der Re-Index einer Jira-Instanz benötigt mehr Zeit. Zwar können in Jira ganze Projekte geschlossen und archiviert werden, mit einzelnen Issues innerhalb eines Projekts ist dies bislang nicht möglich. Mit dem Release von Jira Software 8.4 für Data Center und Jira Service Desk 4.4 für Data Center führt Atlassian nun die Möglichkeit der Issue Archivierung ein.