catworkx-News

Sie sind hier: Startseite / News / Nachbericht: Atlassian Team Tour in Berlin – Format mit Zukunft

Nachbericht: Atlassian Team Tour in Berlin – Format mit Zukunft

SWAG, Software und Smalltalk – über 250 Atlassian-Fans und die, die es noch werden wollen, informierten sich am 15. Februar 2018 im AXICA Kongress- und Tagungszentrum in Berlin aus erster Hand über Atlassian-Produkte, Updates und Teamwork. Die Atlassian Team Tour in Berlin war die einzige Station auf deutschem Boden während der Tournee durch zehn internationale Metropolen. Speaker-Slots und Stände boten eine ideale Austauschplattform für Angebot und Nachfrage. catworkx war als einer der Hauptsponsoren in Berlin mit dabei.

Atlassian Team Tour – Speaker Dom PriceFür die Team Tour in Berlin bündelte Atlassian ein Kompetenzteam aus erstklassigen Speakern. Den Auftakt des Halbtagsevents machte Dominic Price, Head of R&D and Work Futurist, Atlassian. Mit einem Publikum-Selfi fing er die Gäste auf seine Weise ein und sorgte gleich zu Beginn für begeisterte Stimmung in der Berliner Location. Dom Price leitet globale Innovationsprogramme und Best Practices für Atlassian. Mit seiner 20-jährigen Erfahrung in der Leitung globaler Teams lag ihm auch in Berlin viel daran, Unternehmen und Teams mit wertvollen Tipps für die Arbeit von morgen zu versorgen. 


Pluspunkt fürs Programm

Das Programm der Team Tour war unter dem Leitgedanken „Team Tools & Practices“ mit vielen praxisnahen Live-Demos und interessanten Redebeiträgen von Branchenschwergewichten gespickt: 

  • Joff Redfern (VP of Product, Atlassian): „Team Tools & Practices Keynote“
  • Keshav Puttaswamy (Head of Product, Server and Data Center, Atlassian): „Atlassian Applications for Enterprises“
  • Eric Heymann (VP Engineering, Flixbus): „Teamwork at Flixbus“
  • Manuel Sandke (Agile Coach/Scrum Master, Deutsche Telekom AG) und Markus Willner (Management Consultant/Senior Agile Coach, Detecon International GmbH): „Teamwork at T-Systems“
  • Dominic Price (Head of R&D and Work Futurist, Atlassian): „How Atlassians are Winning with the Team Playbook (and So Can You!)“

 

Kurz reingehört

Gleich zu Beginn des Programms unterstrich Jonathan Redfern, Atlassian VP of Product, das wertvolle Potenzial agiler Teamarbeit und stellte neue Atlassian Produkt-Updates vor.

Keshav Puttaswamy, Atlassian, referierte über „Atlassian Applications for Enterprises“ und legte zu Beginn der Rede seine Motivation offen: „Guten Tag! Ereignisse wie diese sind einer der Lieblingsteile meines Jobs. Es gibt mir eine Chance zu hören, was Sie mit unseren Produkten machen. Und zu teilen was wir machen, und um Ihr Feedback zu erhalten.“

Den Teamgedanken im Fokus berichtete auch Eric Heymann, Flixbus, über den Mehrwert von Jira und lieferte wertvolle Erkenntnisse über die Optimierung von Projektabläufen bei dem großen deutschen Fernbusunternehmen.

Auch T-Systems, als globale IT-Beratung der Deutschen Telekom, betonte wie Atlassian-Kollaborationstools „Teamwork at T-Systems“ verbessern. Die beiden Redner Manuel Sandke (Deutsche Telekom AG) und Markus Willner (Detecon International GmbH) sprachen sich für die hohe Bedeutung unter anderem von Jira und Trello aus.

Passend zum Vortragstitel „How Atlassians are Winning with the Team Playbook (and So Can You!)“ zeigte Dominic Price, Atlassian, final fünf Techniken auf, mit der das Team Playbook agile Teamarbeit verbessern kann.


Zeit zum Netzwerkencatworkx als Sponsor auf der Team Tour

Die Partnerstände auf der Team Tour waren jederzeit sehr gut besucht. Dabei boten die Pausenzeiten einen freien Slot zum Netzwerken, neugierig sein und Getränke-Nachschub holen.

Als langjähriger Atlassian Platinum und Enterprise Solution Partner war catworkx als einer der Hauptsponsoren mit eigenem Stand auf der Team Tour. Zu Veranstaltungsbeginn schenkte catworkx jedem Gast einen Pflanz-Würfel (Sorte: Mini-Sonnenblume). Mit folgender Botschaft kam der Frühling damit ein Stück näher: „Stay strong, spring is coming! A little piece of sunshine for you!“


Austausch auf Augenhöhe

Gegen Ende des Events hatten die Atlassian-Experten in der Q&A-Runde offene Ohren und zahlreiche Tipps und Tricks für die Event-Teilnehmer parat. Individuelle Fragen und Themen wurden dabei im offenen Austausch mit dem Atlassian-Team diskutiert.

Die Happy Hour am Ende der Veranstaltung bot die Chance für gemütliches Netzwerken mit Freibier für jedermann. Gegen 19 Uhr endete das dritte Team Tour-Halbtagsevent (14 bis 19 Uhr) in Berlin. Weitere Stationen sind London, Austin, San Francisco, Chicago, Washington D. C., Sydney und New York City.

abgelegt unter:
  • Copyright © catWorkX 2018. All rights reserved