Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

catworkx-News

Sie sind hier: Startseite / News / Fachkonferenz mit Ausblick: catworkx auf dem Digital Workplace Summit 2019 in Hamburg

Fachkonferenz mit Ausblick: catworkx auf dem Digital Workplace Summit 2019 in Hamburg

Veröffentlicht 14.11.2019 17:25
Spektakuläre Aussichten aus dem Panoramadeck boten sich am 13. November den Teilnehmern des Digital Workplace Summit 2019 (kurz: DWSC19), der von Communardo ausgerichtet wurde. Mit besten Blick auf die Skyline von Hamburg tauschten sich über 250 Experten und Anwender über aktuelle Entwicklungen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen aus. Als Partner des DWSC19 konnte catworkx an einem der fünf Vortragsreihen mitwirken und präsentierte sich zudem mit seinem Enterprise-Portfolio Teamworkx interessierten Fachbesuchern und Kunden.

Auftakt des Konferenztages bildete die Keynote des Mathematikers und Unternehmensberaters Guido Bosbach, der Führungskräfte und Manager zu einer "Führung auf Augenhöhe" aufrief. Unterstützung finden sie dabei nach seiner Auffassung durch Kollaborationstools, die die Kommunikation zwischen Management und Mitarbeiter erleichtern. 

Mark Dallimore stellt Jira Align vorNach der Keynote starteten die unterschiedlichen Vortragsreihen: Digitale Transformation, Microsoft Solutions und Microsoft 365 Empowerment sowie Agile Organisation mit Atlassian. Die fünfte Reihe zum Themenkomplex "Infrastruktur von Atlassian Lösungen" wurde von catworkx inhaltlich mitgestaltet. In einem ersten Vortrag stellte Mark Dallimore (Atlassian) die erweiterten Möglichkeiten von Unternehmen mit Jira Align dar. 

Skalierte Agilität im verbundenen Konzern mit Jira Align

Große Unternehmen und Konzerne stehen vor der Herausforderung, agile Methoden, nach denen schon einzelne Teams arbeiten, auf die gesamte Organisation hoch zu skalieren. So sollen etwa nicht nur einzelne Entwicklungsteams nach den bewährten Agilitäts-Methoden, wie zum Beispiel Scrum, arbeiten, sondern alle Teams müssen miteinander synchronisiert werden - bis hin zur Management-Ebene. Hier ist Jira Align von Atlassian ein Tool, das dabei unterstützt, einen Konzern zu einer "connected Enterprise" (einer verbundenen Organisation) zu gestalten. Unternehmen, die sich diesen Herausforderungen nicht stellen, gefährden ihre Existenz, wie zuletzt das Beispiel des britischen Tourismuskonzern Thomas Cook gezeigt hat, so Dallimore. 

Im Anschluss präsentierten Dr. Stefan Kalhofer und Antonios Caracoussis von SAP SE, wie sie eine wachsende Jira Instanz mit mehreren Millionen Issues durch den Umstieg auf Data Center für weiteres Wachstum erfolgreich skalieren konnten. 

Praktische Lösungen für wachsende Jira-Instanzen

Um eine umfangreiche Jira-Instanz ging es auch im Vortrag von Michael Mohr von Diebold Nixdorf. Er zeigte, wie die automatisierte Bereitstellung von Templates für Jira-Projekte die Administratoren in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Zudem gab er einen Ausblick auf die Projektverwaltung und prozessgesteuerte Projektarchivierung auf Data Center, die in Zusammenarbeit mit catworkx realisiert wird. 

Nach einer entspannten Mittagspause, in der die Teilnehmer bei einem leckeren Mittagessen den Blick über die Hansestadt genießen konnten, ging es in die zweite Runde des DWSC19. Dr. Rainer Bugow von der PROSTEP AG stellte in seinem Vortrag die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Jira und Confluence in Verbindung mit ausgewählten Apps vom Atlassian Marketplace dar. Im darauffolgenden Beitrag veranschaulichte Jan-Peter Rusch von der Schäferbarthold GmbH, wie die Open Source Software Mattermost zusammen mit Jira, Confluence und Bitbucket als Tool für die IT Operations eingesetzt werden. 

Großes Interesse an Cloud-Angeboten 

Das Team von catworkx am StandIm letzten Teil des Vortragstracks standen zwei Workshops auf der Agenda. So zeigten Andreas Schiweck und Abdelkerim Krimo Khermane von catworkx mit einer Demo-Version der Teamworkx Cloud, wie schnell Anwendungen aus der Atlassian-Toolchain hochautomatisiert und skaliert auf die individuellen Anforderungen zur Verfügung gestellt werden können. In einem zweiten Workshop gab Bill Martin von Communardo Tipps für die Migration von Atlassian-Anwendungen in die Atlassian Cloud. 

Nach soviel Input mit Best-Practices gab es dann noch reichlich Zeit zum Netzwerken. Beim abschließenden Get-Together sah man viele Teilnehmer in intensive Gespräche vertieft. Gemeinsam ließ man den Tag noch mal Revue passieren und nahm für den eigenen Arbeitsalltag viele interessante Anregungen mit. Kurz: Der DWCS19 war ein gelungenes Event, das durch spannende Vorträge, abwechslungsreiche Themen und einem schönen Ambiente über den Dächern von Hamburg zu überzeugen wusste. 


An dieser Stelle möchten wir uns von catworkx noch einmal ganz herzlich bei unserem Partner Communardo bedanken! Wir sehen uns auf dem DWSC20!