Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

catworkx-News

Sie sind hier: Startseite / News / Atlassian Produkt-Updates im Juni 2020

Atlassian Produkt-Updates im Juni 2020

Veröffentlicht 07.07.2020 10:25
Zahlreiche Updates standen im Juni 2020 bei Atlassian auf der Agenda. Die Software-Produkte Jira Software, Jira Service Desk, Confluence, Advanced Roadmaps, Bitbucket und Crowd haben neue Features bekommen. In unserer Übersicht lesen Sie, welche Neuigkeiten Sie erwarten.

Jira Software Server und Data Center 8.10 und Jira Service Desk Server und Data Center 4.10

OAuth 2.0-Unterstützung für eingehende Post in Jira Software und für Jira Service Desk

Jira Software und Jira Service DeskSowohl Microsoft als auch Google haben angekündigt, dass sie die Basic Authentication auf ihren jeweiligen Mailservern, Exchange und Google Mail, nicht mehr verwenden werden. Diese Änderung bedeutet, dass die Jira-Funktion „Mail-Handler“ nicht mehr funktioniert. „Mail-Handler“ ermöglichen verschiedene Benutzerfunktionen, wie zum Beispiel die Erstellung von Issues oder Kommentaren auf der Grundlage einer eingehenden E-Mail. Darüber hinaus sind Mail-Handler wichtig für Administratoren und Anwender wenn es darum geht, Abläufe und Prozesse im Zusammenhang mit E-Mails zu automatisieren.

Die Aktualisierung betrifft sowohl Jira Software für Server und Data Center 8.10 wie auch Jira Service Desk für Server und Data Center 4.10. Hier führt Atlassian die Unterstützung von OAuth 2.0 ein. 

>> Lesen Sie in diesen Community-Artikel, was Sie über OAuth 2.0 für eingehende Post in Atlassian-Produkten wissen müssen.

>> Release Notes Jira Software für Server und Data Center 8.10 
>> Release Notes Jira Service Desk für Server und Data Center 4.10 


Advanced Roadmaps for Jira 3.28

Advanced RoadmapsFür die Advanced Roadmaps for Jira Version 3.28 kündigt Atlassian folgende Neuerungen an: 

  • Neue Funktionen zur Kapazitätsverwaltung
  • Die Möglichkeit, gespeicherte Ansichten umzubenennen
  • UI-Verbesserungen für das Menü „Felder“

Auf dem Atlassian Remote Summit 2020 hat Atlassian Pläne zur Einführung einer Reihe neuer Kapazitätsmanagement-Funktionen vorgestellt. Als Ergänzung dazu gibt es jetzt in der Version 3.28 die Möglichkeit, die zukünftige Sprint-Geschwindigkeit (Velocity) der Teams direkt im Sprint Flyout anzupassen.

Mit der Möglichkeit, die bisherige und aktuelle Velocity eines Teams zu verstehen, hilft dabei, die erwartete Velocity Ihres Teams für geplante Sprints anzupassen. So kann genauer abgelesen werden, ob die jeweiligen Pläne umgesetzt werden können. Dies hilft dabei, Entscheidungen über den zu erwartenden Arbeitsumfang ohne Mutmassungen zu treffen und die Vorhersehbarkeit der Pläne zum Nutzen des gesamten Teams zu optimieren. Weiterhin gibt es weitere UI/UX-Verbesserungen. 

>> Release Notes für Advanced Roadmaps for Jira 3.28

 

Bitbucket Server und Data Center 7.3

BitbucketBitbucket für Server & Data Center 7.3 umfasst folgende Neuerungen: 

  • Auslaufende persönliche Zugangs-Token
  • Standardmäßige Löschung von Source Branches nach dem Zusammenführen

Im Interesse der Sicherheit wurde die Option hinzugefügt, ein Ablaufdatum für Token festzulegen. Erstellt ein Benutzer jetzt einen Token, kann er festlegen, wann dieser automatisch ablaufen soll. Admins können auch das Setzen eines Ablaufdatums für Token zur Bedingung machen. Sie können z.B. eine maximale Anzahl von Tagen festlegen, die ein Token gültig sein soll. 

Um Ihnen zu helfen, Ihre Liste der Branches übersichtlich zu halten, wird die Option „Source Branch nach dem Zusammenführen löschen“ jetzt standardmäßig ausgewählt, wenn Sie einen Pull Request mergen. Sollte das nicht die bevorzugte Einstellung sein, kann diese auch wieder geändert werden.

Um die Liste der Branches sauber zu halten bzw. zu minimieren, wird die Option „Source Branch nach dem Zusammenführen löschen“ jetzt standardmäßig ausgewählt, wenn ein Pull Request gemergt wird. Ist das nicht die bevorzugte Einstellung, kann diese geändert werden.  

Weitere Informationen zum Mergen von Pull Requests finden Sie hier

>> Release Note Bitbucket für Server und Data Center 7.3

 

Confluence Server and Data Center 7.6

LogoIn Confluence Server und Data Center 7.6 erwarten Sie die folgende Verbesserungen und neue Funktionen:

  • Cache-Optimierung (hazelcast changes)
  • Verbesserungen der Zugänglichkeit
  • Neue Audit-Log-Ereignisse

Mit den neuen Caches für die Remote-Invalidierung (Cache-Optimierung) bei Data Center besteht jetzt die Möglichkeit, die horizontale Skalierbarkeit über vier Knoten hinaus zu erweitern. Das bedeutet, dass es viel einfacher sein wird, Confluence so groß zu skalieren, wie es gewünscht wird.

Außerdem können mehr Endbenutzeraktivitäten im Audit-Log erfasst werden. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn man wissen möchte, was mit Inhalten auf der Webseite, im Sinne der Einhaltung von Compliance und Vorschriften, geschieht. Das Audit-Protokoll kann jetzt ein Ereignis aufzeichnen, wenn jemand:

  • eine Seite oder einen Blog-Eintrag verschiebt
  • eine Seite oder einen Blog-Post freigegibt
  • Zugang zu einer Seite oder einem Blog-Beitrag beantragt
  • einen Zugang zu einer Seite oder einem Blog-Beitrag gewährt (aus einer Zugangsanfrage heraus)

Diese Ereignisse befinden sich in der erweiterten Abdeckungsstufe, die mit einer Data Center-Lizenz erhältlich ist.

>> Release Note Confluence für Server und Data Center


Crowd für Server und Data Center 4.1

CrowdCrowd für Server und Data Center enthält in der Version 4.1 folgende Neuerungen: 

  • Lokale Gruppen für Azure AD
  • Verbesserungen in den Benutzer-, Gruppen- und Anwendungsbrowsern
  • Anzeige, wann die letzte Synchronisierung im Directories Browser stattgefunden hat
  • Suche in Verzeichnissen
  • Unterstützung für PostgreSQL 10 und 11, MySQL 8.0, Oracle 19 


Kunden, die Azure AD verwenden, erhalten nun die Unterstützung für lokale Gruppen. Dadurch wird es in allen Umgebungen einfacher sein, dieses Feature zu nutzen. Zusätzlich zur Unterstützung für lokale Gruppen in Azure AD baut Atlassian die Unterstützung für eine Reihe von Datenbanken und Browsern (Microsoft Edge, Legacy und Chromium) aus. Es gibt außerdem Verbesserungen der Benutzeroberfläche und der Benutzeroberfläche für die Benutzer-, Gruppen- und Anwendungsbrowsern in der Crowd-Konsole.

>> Release Notes Crowd für Server und Data Center 4.1

Wenn Sie Fragen zu den Updates von Atlassian haben, kontaktieren Sie uns gerne.
Wir freuen uns auf Sie!