Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

catworkx-News

Sie sind hier: Startseite / News / Atlassian Produkt-Updates im Juli 2020

Atlassian Produkt-Updates im Juli 2020

Veröffentlicht 31.07.2020 10:10
Im Juli 2020 hat Atlassian neue Releases für Jira Software, Jira Service Desk und Bitbucket - jeweils in der Server und Data Center-Variante - veröffentlicht. Die wichtigsten Verbesserungen und neuen Features haben wir für Sie zusammengefasst.

Jira Software Server und Data Center 8.11

LogoDer neue Release von Jira Software Server und Data Center 8.11 bringt Admins und Anwendern folgende, neue Funktionen:

  • Einschränkung der Sprint-Drop-Down-Liste auf Vorschläge zum Projektumfang
  • Möglichkeit zur Auswahl von Issues ohne Öffnen der Detailansicht
  • Verbesserung der Leistung von Jira Server durch einen Issue-Zähler für favorisierte Filter
  • Möglichkeit für Admins, alle Filter, Dashboards, Abonnements und Boards auf der Instanz zu sehen und zu verwalten

Die oben genannten Funktionen sollen laut Atlassian die Unübersichtlichkeit für die Nutzer beseitigen. Die Erfahrung mit Sprint-Boards wird verbessert und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit von favorisierten Filtern gesteigert.

So unterstützt die Einschränkung beim Sprint-Drop-Down die Übersichtlichkeit, da nicht mehr Sprints von Boards aus einem anderen Projekt anzeigt werden oder Nutzer dazu veranlasst werden, ein Issue mit dem falschen Sprint zu verknüpfen, weil Sprints den gleichen Namen haben. Mit der Option, Issues auszuwählen, ohne dass „DetailView“ geöffnet werden muss, kann der Workflow für verschiedene Benutzergruppen verbessert und in den Einstellungen gespeichert werden.

Die Anzeige der Anzahl von Issues bei favorisierten Filtern führt zu Leistungsverbesserungen und verringert die Wahrscheinlichkeit von „Out of Memory“ (OOM).  Nicht zuletzt können Admins Probleme, die von Nutzern in einigen Filtern, Dashboards, Filterabonnements oder Foren im Unser Interface (UI) verursacht wurden, anzeigen und beheben und müssen keine direkte Bearbeitung in der Datenbank vornehmen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Release Notes von Atlassian.

>> Release Notes Jira Software für Server und Data Center 8.11

Jira Service Desk Server und Data Center 4.11

Jira Service Desk 4.11Für den neuen Release von Jira Service Desk Server und Data Center 4.11 hat Atlassian folgende Verbesserungen angekündigt: 

  • Mehrsprachiges Kundenportal
  • AUI9-Upgrade für verbesserte Zugänglichkeit
  • Erweiterte Rechnungsprüfung (Data Center)

Mit dem mehrsprachigen Kundenportal werden Projektadministratoren in der Lage sein, Übersetzungen für das Kundenportal bereitzustellen, einschließlich Portalnamen, Ankündigungen und Anfragetypen (Namen, Beschreibungen und Felder), so dass Kunden Hilfe in ihrer bevorzugten Sprache erhalten können.

Das Upgrade auf AUI9 (Atlassian User Interface) bringt zusätzliche Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit, einschließlich einer einheitlicheren Verwendung von Tastaturkürzeln und einer besseren Unterstützung für Bildschirm-Lesegeräte.

In der Data Center-Variante von Jira Service Desk gibt es erweiterte Auditing-Möglichkeiten. Damit werden die Administratoren in der Lage sein, Aktionen - von SLA-Änderungen bis hin zu archivierten Issues - zu verfolgen und zu protokollieren. Mit diesen erweiterten Auditing-Funktionen können Administratoren eine sicherheitsrelevante, chronologische Dokumentation erstellen, die dazu beitragen kann, die Compliance- und Sicherheitsanforderungen eines Unternehmens zu erfüllen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Release Notes von Atlassian.

>> Release Notes Jira Service Desk für Server und Data Center 4.11

Bitbucket Server und Data Center 7.4

BitbucketMit dem Release von Bitbucket Server und Data Center 7.4 führt Atlassian die erste Phase von integriertem CI/CD (Continuous Integration, Continuous Delivery und Continuous Deployment) mit Bamboo und Jenkins ein. Das integrierte CI/CD erleichtert den Aufbau einer CI/CP-Pipeline und liefert ein kontextbezogenes Feedback in jeder Phase des Zyklus der Software-Entwicklung. Die erste Phase dieser Integration wird eine Builds-Seite innerhalb von Bitbucket enthalten, die die neuesten Commit-Ergebnisse von Bamboo/Jenkins anzeigt. Nutzer müssen so nicht mehr zwischen den einzelnen Anwendungen wechseln, um die neuesten Informationen zu erhalten.

Zusätzlich zu dieser Builds-Seite bringt die Version 7.4 weitere Funktionen:

  • Die Möglichkeit, Kommentare anzuzeigen, die in einer Pull-Anfrage nicht mehr sichtbar sind, darunter auch Kommentare, die in anderen Diff-Ansichten enthalten oder die veraltet sind. So erhält man zusätzlichen Kontext und kann nachvollziehen, warum Änderungen vorgenommen wurden.

Für die Data Center-Variante gibt es Verbesserungen beim Advanced Auditing:

  • Erweiterte Abdeckung
  • Nach Kategorien filtern
  • Die Möglichkeit, Einstellungen für die Aufbewahrung von Protokolldateien zu ändern
  • Kontrolle darüber, wer Repositorys löschen darf

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Release Notes von Atlassian.

>> Release Notes Bitbucket Server und Data Center 7.4

Wenn Sie Fragen zu diesen oder anderen Atlassian-Produkten haben oder Unterstützung beim Update Ihrer Atlassian-Produkte benötigen, kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!