Im Kurs “Jira Administration Part 2 (Cloud)” lernen die Teilnehmenden die notwendigen Administrationsaufgaben für ein produktiv eingesetztes Jira-System kennen. Der Fokus liegt dabei auf Jira Software. Sowohl die Umsetzung von Geschäftsanforderungen in eine Jira-Konfiguration als auch das Setzen von Board- und Sprint-Berechtigungen werden vermittelt.

Der Kurs vertieft die Kenntnisse über die Administrationsaufgaben, die im Kurs “Jira Administration Part 1 (Cloud)” erlernt wurden. Komplexe Schemata und fortgeschrittene Workflows werden angepasst. Auch Boards und Sprint-Berechtigungen für Projekte werden behandelt. Den Rahmen bildet eine Fallstudie, in der die Teilnehmenden ein Set von Konfigurationen und Schemata erstellen und diese für neue und existierende Projekte – entsprechend der Geschäftsanforderungen – anwenden.

Der Kurs baut auf realen Beispielen und Best Practices auf, die durch praktische Übungen verinnerlicht werden.

NiveauFortgeschrittene
Dauer8 Stunden
ZielgruppeNeue Jira Software-Administratoren
Voraussetzungen
Inhalte
  • Befragen der Stakeholder, um die Geschäftsanforderungen zu ermitteln
  • Abbilden von Geschäftsanforderungen in einer Jira-Konfiguration
  • Erstellen von passenden Schemata
  • Spezifizieren von unterschiedlichen Verhalten von Feldern für verschiedene Vorgangstypen in verschiedenen Projekten
  • Spezifizieren von unterschiedlichen Bildschirmmasken für bestimme Operationen für verschiedene Vorgangstypen in verschiedenen Projekten
  • Erstellen von Konditionen, Validatoren und Folgefunktionen in Arbeitsabläufen (Workflows)
  • Konfigurieren von Berechtigungen für Sprints und Administrieren von Boards
  • Anwenden von Standardschemata und -konfigurationen auf neue und existierende Projekte
  • Einsetzen von Best Practices für die Jira-Administration
Weitere InformationenOffizielle Atlassian Kursbeschreibung (in Englisch)