catWorkX-News

Sie sind hier: Startseite / News / Zeit für einen Wechsel zu JIRA

Zeit für einen Wechsel zu JIRA

11.000 Unternehmen weltweit sind bereits überzeugt.

Was tun, wenn das Bugtracking-Tool nicht mehr ausreicht? Ganz einfach: Zu JIRA wechseln. Mehr als 11.000 Unternehmen weltweit können nicht irren. Sie wissen JIRA nicht nur als System für Bug- und Issue-Tracking zu schätzen, sondern nutzen es auch für ihre Agile Entwicklung. Welches Tool Sie bisher auch verwenden – Bugzilla, FogBugz, Trac, Mantis, IBM, HP oder andere: Es gibt immer gute Gründe, warum man zu JIRA wechseln sollte:

  • Das Web-basierte JIRA vereinfacht Administration und Entwicklung und macht unzählige Config-Dateien und Quellcode-Änderungen überflüssig.
  • Die Shortcuts für Erstellung, Update und Bearbeitung der Issues bieten höchste User-Freundlichkeit.
  • Es sind mächtige Such- und Berichtsfunktionen verfügbar.
  • Mit flexiblen Dashboards erstellen Sie Ihre persönliche Sicht auf JIRA, verfolgen den Projektstatus, erstellen Reports und teilen Informationen.
  • Bugs, Features und Entwicklungsaufgaben können über eine beliebige Zahl von Projekten hinweg verfolgt werden.
  • Der visuelle Workflow-Designer bildet die bestehenden Prozesse ab und unterstützt inkrementelle Optimierungen.
  • Das Plugin GreenHopper unterstützt die Agile Entwicklung.
  • Insgesamt sind mehr als 400 Plugins und Addons für JIRA-Anwendungen und Tools verfügbar.

 Noch Fragen? Das catWorkX-Team beantwortet sie gern!

abgelegt unter:
  • Copyright © catWorkX 2017. All rights reserved