catWorkX-News

Sie sind hier: Startseite / News / Schloss Gottorf geht online

Schloss Gottorf geht online

Portal mit sieben Subsites

Kurz vor Ostern war es soweit: Die neue, von catWorkX  entwickelte Web-Präsenz der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf wurde live geschaltet. Der Pfiff an dem Portal www.schloss-gottorf.de: Jedes der sieben zur Stiftung gehörigen Museen präsentiert sich auf einer Subsite mit eigener Menü- und Hintergrundfarbe, individueller Kopfgrafik und dem institutseigenen Logo.

Besucher erreichen die einzelnen Subsites über ein Navigationskarussell, das in der Kopfleiste des Portals liegt und sich aus den Logos der Museen zusammensetzt. Hält man den Mauszeiger über das Karussell, dreht es sich langsam, und zu jedem Logo wird der Name des Museums angezeigt. Ein Klick auf ein Logo genügt, um zu der betreffenden Subsite zu wechseln.

Besonderer Vorteil dieses institutionsübergreifenden Portals: Die einzelnen Museen können ihre Termine komfortabel an prominenter Stelle auf ihrer Homepage veröffentlichen. Auch Veranstaltungs-Querverweise unter den Museen mit Links auf die anderen Subsites lassen sich schnell und einfach erstellen. So sind hohe Aktualität und Cross-Selling-Effekte gesichert.

Basis für das Portal ist ein Framework, das catWorkX mit dem Content-Management-System Plone erstellt hat. News und Termine können die Mitarbeiter mit Redakteursrechten selbst einstellen. Ebenso einfach können sie Kollektionen zur portalübergreifenden Verknüpfung von Inhalten bei der Content-Suche zusammenstellen.

Mit Frameworks dieser Art liefert catWorkX seinen Kunden eine Hilfe zur Selbsthilfe: Institutionen oder Unternehmen erhalten einen Rahmen für beliebig viele Subsites, die gleich strukturiert sind, deren Design jedoch über individuelle, charakteristische Merkmale verfügt. Die einfache Bedienbarkeit ist ebenso garantiert wie die differenzierte Vergabe von Benutzerrollen und –rechten.

 

abgelegt unter:
  • Copyright © catWorkX 2017. All rights reserved