catWorkX-News

Sie sind hier: Startseite / News / JIRA Service Desk 1.2

JIRA Service Desk 1.2

What's new?

Basierend auf der Leistungsstärke und Produktivität von JIRA, liefert das Plugin JIRA Service Desk eine intuitive Benutzeroberfläche für Kunden-Anfragen. Kombiniert wird die anwenderfreundliche Maske mit einem leistungsstarken SLA-Support inklusive Kalender, automatisiertem Anfragen-Management, personalisierbaren Warteschlangen und Echtzeit-Reporting.

Atlassian hat jetzt eine neue Version des Plugins auf den Markt gebracht und die Entwickler haben an mehreren Stellen ordentlich gefeilt. Jira Service Desk 1.2 wartet mit mehr Sicherheit im Bereich „Berechtigungsmanagement“ auf und bietet einen vereinfachten  Kunden-Login. Außerdem können Kunden absofort ihr eigenes Profil erstellen und bearbeiten. Als vierte markante Neuerung können Zeiten bzw. Zeiträume in den Service Level Agreements präziser angegeben werden, und zwar auf die Minute genau.

Die Neuerungen von  JIRA Service Desk 1.2:

Mehr Sicherheit durch granulares Berechtigungsmanagement: JIRA Service Desk 1.2 wurde mit einem neuen Berechtigungsmanagement ausgestattet, das eine genaue Definition zulässt, wer welche Bereiche einsehen oder nicht einsehen kann. Das Support-Team kann situationsabhängig entscheiden, inwieweit Informationen über interne Prozesse, Workflows oder das eigene JIRA-Backend für den Kunden sichtbar und für den Support relevant sind. Anhand von „Projektrollen“  (Project Roles) kann der Support-Mitarbeiter für den Kunden Rollen und weiterführend eine Ansicht definieren, über die kontrolliert wird, was der Kunde tatsächlich sehen kann. Als Pendant gibt es eine separate Ansicht für Mitarbeiter, mit allen Details und benötigten Werkzeugen.

Vereinfachter Kunden-Login: Ab sofort können sich Kunden über einen neuen, leicht verständlichen Anmeldebildschirm in das Kundenportal von JIRA Service Desk einloggen. Der Vorteil: Kunden können Ihre Anfrage schnell und einfach übermitteln, ohne dass sie das JIRA Dashboard oder die detailierte Vorgangs-Ansicht überhaupt einsehen müssen.

Neue Kundenprofile: Mit JIRA Service Desk 1.2 können Kunden ihr Profil selbst anlegen und über eine gut verständliche Benutzeroberfläche editieren. Passwörter können ebenfalls eigenständig geändert werden. Außerdem haben Kunden auf Ihrem Profil die Option, die Zeitzone einzustellen. Das zuständige Service-Team hat somit immer im Blick, wann der Kunde am Besten erreichbar ist und wann es zeitlich eher nicht passt.

Präzisere Service Level Agreements (SLAs): Service Level Agreements können in JIRA Service Desk 1.2 auf die Minute genau angepasst werden. Beispielsweise bei einer Anfrage, die normalerweise innerhalb von 30 Minuten gelöst werden kann, kann die Planungszeit im SLA Timer entsprechend auf 30 min eingestellt werden.

abgelegt unter: ,
  • Copyright © catWorkX 2017. All rights reserved