catWorkX-News

Sie sind hier: Startseite / News / Zarafa LDAP Connector

Zarafa LDAP Connector

catWorkX’ Hit auf der CeBIT

Mit einer durchweg erfreulichen Bilanz, aussichtsreichen Kontakten und der Motivation zur Entwicklung neuer, spannender Endprodukte ist catWorkX von der gut besuchten CeBIT 2010 ins innovativ-kreative Domizil am Harburger Binnenhafen zurückgekehrt.

Als große technologische Attraktion, die catWorkX den Interessenten präsentieren konnte, erwies sich der LDAP-Connector für den Austausch von Adressbüchern. Standardmäßig verwaltet Zarafa Adressen aus Konformitätsgründen zu Microsoft Outlook als MAPI-Objekte, was dazu führt, dass diese in mail-Clients wie Mozilla Thunderbird oder Mac Mail nicht zur Verfügung stehen. Mit dem LDAP-Connector kann catWorkX diese Lücke schließen und Anwendern dieser Drittprodukte einen vollwertigen Alternativzugang zum Zarafa-Server bieten. „Das Interesse an diesem Feature war extrem groß“, berichtet catWorkX-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Tank. „Auch potentielle Reseller aus dem Ausland haben sich eingehend darüber informiert. Wir haben daher beschlossen, unseren Kunden demnächst ein einfach zu integrierendes Endprodukt für diese Funktionalität bereitzustellen.“

So hat catWorkX denn auch die Messepräsenz als einer von drei großen Partnern auf dem gut besuchten Zarafa-Messestand mit den vielseitigen, interessanten Angeboten als echten Vorteil erfahren. Zu den Interessenten, die die Harburger erstmals kontaktierten, gehörten namhafte Unternehmen von stattlicher Größe. Immer wieder bestätigte sich, dass catWorkX sich in der Liga innovativer Anbieter hoch professioneller Systemintegrationslösungen fest etabliert hat.

„Unser Spektrum an Lösungen und Leistungen ist skalierbar“, erklärt Wolfgang Tank. „Große Unternehmen können wir genauso umfassend bedienen wie mittelständische. Die Brücken, die wir getreu unserem Unternehmensslogan ‚Building Bridges’ bauen, sind in jeder Umgebung tragfähig, in der wir sie implementieren.“

Dass catWorkX damit überzeugt, zeigt auch das rege Interesse von Interessenten, zu denen der Kontakt schon seit längerer Zeit besteht. Einige IT-Leiter dieser Unternehmen, die sich immer wieder über neue Produkte und Lösungskonzepte von catWorkX informiert haben, kamen zur diesjährigen CeBIT, um „Nägel mit Köpfen“ zu machen, sprich: die Integration einer Lösung zu beauftragen.

Ein weiteres Highlight des catWorkX-Messeauftritts waren Anwendungen auf Basis von Atlassians JIRA. Die Lösung, die catWorkX speziell für die CeBIT mit Zarafa-Funktionen zu einer Groupware mit neuartigen Features integriert hatte, findet immer größeren Anklang. Mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass JIRA nicht nur für BugTracking-Anwendungen ideal ist, sondern sich für zahlreiche weitere Applikationen eignet. Sehr erfolgreich genutzt wird es beispielsweise für Aufgabenbereiche wie Entwicklungsprozesse, Aufgabenverfolgung oder Qualitäts- und Reklamationsmanagement.

Zum Ende der Messe stimmte das Fazit des gesamten catWorkX-Messeteams mit dem der CeBIT-Messeleitung überein: Diese Messe war sehr zufriedenstellend. Nun gilt es, die hohe Motivation der catWorkX-Mitarbeiter, die durch die positiven Erfahrungen in Hannover gestärkt wurde, in neue Lösungen umzusetzen, die die Kunden in gewohntem Maß begeistern.

  • Copyright © catWorkX 2017. All rights reserved